Der Heizkamin erwärmt den Raum sehr schnell und erreicht ein sehr schönes Raumambiente durch die freie Sicht auf das Feuer.
Friedrich Kociper

Warmluftofen

Ein Warmluftofen ist ein handwerklich ortsfest gesetzter Ofen mit einem Heizeinsatz und einem metallischen Heizzug.

Speicherzeitmeistens 4 h
Heizvorgang1 - 3 mal/Tag mit bis zu zweimaligem Nachlegen
Ausbauspeichermeistens 10 kg Ausbauspeicher / kg Holz
Leistungsangabe4,8 bis 16 kW (bei 4 h Speicherzeit)
Maximale Brennstoffmengeca. 6 bis 20 kg
Wärmeabgabegrößtenteils Warmluft (Konvektion), in geringem Maße Strahlungswärme
VerwendungseignungFerienwohnungen, Zusatzheizung
Entaschungsintervallca. 4 - 10 mal pro Heizperiode
Wartungsintervallempfohlen 2 - 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
MaterialienHülle keramisch, Innenausbau: Heizeinsatz und metallischer Heizzug
EmissionsnachweisTypprüfung
Technische Darstellung Warmluftofen
Technische Darstellung Warmluftofen

Heizkamin ohne keramischen Heizzug

Im Rahmen dieses Merkblattes werden individuell ortsfest gesetzte Heizkamine mit keramischen Auf- und Ausbaustoffen beschrieben. Ein Heizkamin ist eine ortsfest gesetzte Ofenanlage mit Kamineinsatz (ÖNORM B 8300, 2.33).

Speicherzeit1 - 4h (je nach Bauweise)
Heizvorgangmeistens 2 - 3 mal / Speicherzeit
Ausbauspeichermeistens 10 kg Ausbauspeicher / kg Holz
Leistungsangabe9,7 bis 19,5 kW (bei dreimaligem Heizvorgang in 4 h Speicherzeit)
Maximale Brennstoffmenge4 - 8 kg
Wärmeabgabeüberwiegend durch Konvektion, geringer Anteil Strahlungswärme
VerwendungseignungZusatzheizung, Feuererlebnis
Entaschungsintervalloftmals pro Heizperiode
Wartungsintervallempfohlen 2 - 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
MaterialienGlas (große Türe), metallische Werkstoffe, keramische Hülle
EmissionsnachweisTypprüfung
Technische Darstellung Heizkamin ohne keramischen Heizzug
Technische Darstellung Heizkamin ohne keramischen Heizzug

Heizkamin mit keramischem Heizzug

Im Rahmen dieses Merkblattes werden individuell ortsfest gesetzte Heizkamine mit keramischen Auf- und Ausbaustoffen beschrieben. Ein Heizkamin ist eine ortsfest gesetzte Ofenanlage mit Kamineinsatz (ÖNORM B 8300, 2.33).

Speicherzeitmeistens 6 h, möglich 4 - 8 h
Heizvorgangmeistens 2 - 3 mal / Speicherzeit
Ausbauspeichermeistens 30 kg Ausbauspeicher / kg Holz
Leistungsangabe6,5 bis 13 kW (bei dreimaligem Heizvorgang in 6 h Speicherzeit)
Maximale Brennstoffmenge4 - 8 kg
Wärmeabgabegrößtenteils durch Konvektion, geringer Anteil Strahlungswärme
VerwendungseignungZusatzheizung, Feuererlebnis, Einraumheizung
Entaschungsintervalloftmals pro Heizperiode
Wartungsintervallempfohlen 2 - 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
MaterialienGlas (große Türe), metallische Werkstoffe, keramische Auf- und Ausbaustoffe
EmissionsnachweisTypprüfung und Richtlinien des KOV
Technische Darstellung Heizkamin mit keramischem Heizzug
Technische Darstellung Heizkamin mit keramischem Heizzug